Anlässe > Segen

Segen

Segnen ist das Bitten um die Zuwendung Gottes. Es wird meist mit einer Zeichenhandlung ausgedrückt und in einem Wunsch ausgesprochen: „Gott segne dich!“ Jede Segnung ist immer auch Lobpreis Gottes und Vergegenwärtigen seines Handelns: „Gott, der Schöpfer“, „Gott, der immer bei uns ist,“ „Der allmächtige und gütige Gott“ … „segne dich!“ Dinge oder Personen können gesegnet werden, indem sie mit dem Kreuz bezeichnet oder mit Weihwasser besprengt werden, oder auch durch eine Handauflegung. Fürbittend für andere vor Gott eintreten kann und darf jeder Christ, so segnen etwa Eltern ihre Kinder. Im Gottesdienst geschieht Segnen häufig im Zusammenhang mit anderen liturgischen Handlungen und ist dann an bestimmte handelnde Personen gebunden, z. B. die Kindersegnung bei der Kommunionspendung, die Segnung des Wassers bei der Taufe, die Segnung der Kerzen an besonderen Festen, die Segnung des Adventskranzes oder der Schlusssegen mit der Entlassung am Ende eines Gottesdienstes.


Segens-Flyer

Kindgerechte kurze Gebetsimpulse für kleine geistliche Augenblicke im Alltag finden sich auf den sechs Miniflyern der AKF (Arbeitsgemeinschaft für kath. Familienbildung). Sie ermutigen Eltern, ihre Kinder zu segnen, nennen dazu Anlässe und bieten Ideen und Texte. Themen:

  • Gute Nacht, schlaf’ schön. Abendrituale in der Familie
  • Der Segen Gottes sei mit dir. Zeichen und Gesten in der Familie
  • Guten Appetit. Tischgebete in der Familie
  • Du bist mein geliebtes Kind. Erinnerung an die Taufe feiern
  • Wie Edelsteine ... Gesegnete Momente im Familienalltag.
  • Ich habe dich bei deinem Namen gerufen! Den Namenstag feiern.

Die Flyer eignen sich zur Weitergabe bei Kinder- und Familiengottesdiensten, bei Taufgesprächen, zum Auslegen in Kirchenräumen etc.

Weitere Informationen zu den Segens-Flyern und Bestellmöglichkeit bei pfarrbriefservice.de und bei der Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung e.V., Bonn, Kategorie Für Familien (Links öfnnen in neuem Fenster/Tab).


Deckensegen

Wenn es draußen kalt ist, tut eine Decke gut. Wenn in den Kirchen nicht mehr so viel geheizt wird, dann ist es auch eine schöne Möglichkeit, Decken auszulegen oder selbst eine mitzubringen. Und dann am Ende eines Gottesdienstes die Menschen mit den Worten und Gesten des Deckensegens zu segnen.

Download des Deckensegens im PDF-Format (öffnet in neuem Fenster/Tab).


Kindersegnung bei der Kommunionspendung

In vielen Gemeinden treten Kinder, die noch nicht die Erstkommunion empfangen haben, mit ihren Eltern zur Kommunionausteilung hinzu. Sie werden von den Kommunionspender/innen gesegnet und mit einem Kreuz auf der Stirn bezeichnet. Die Corona-Pandemie mit ihren Einschränkungen für den Gottesdienst hat sich auf diese Praxis ausgewirkt und zum Nachdenken angeregt. Gemeinsam mit dem Erzbistum Freiburg und dem Bistum Rottenburg-Stuttgart sind eine Karte als Handreichung für Kommunionspender/innen und eine Informationsbroschüre für Mitarbeiter:innen, Liturgieausschüsse und liturgische Dienste entstanden, die Impulse geben möchten.

Die Handreichung kann hier im PDF-Format heruntergeladen werden.

Das Einlegeblatt für das Gotteslob mit den Segenszusprüchen kann hier im PDF-Format heruntergeladen werden (öffnet in neuem Fenster/Tab).


Auf dem Weg durch den Advent

Der Adventskranz ist ein starkes Zeichen in den Wochen auf Weihnachten zu. Das wachsende Licht vertreibt Angst und gibt Orientierung, nicht zuletzt verweist es auf Christus, das Licht der Welt. Der runde grüne Kranz steht für das Leben und die Hoffnung. Bevor die erste Kerze am (Vorabend des) 1. Advent entzündet wird, kann der Kranz gesegnet werden.


Adventskranzsegnung

Jes 9,1

als Familie (oder versammelte Gottesdienstgemeinde)

Familien mit Kindern

zuhause, am Tisch – einzelne Elemente sind auch gute im Gottesdienst zum 1. Advent in der Kirche zu verwenden

Wolle oder eine Kordel für jede/n ca. 30cm abgeschnitten; eine schöne Kerze + Zündhölzer; Adventskranz; evtl. Sterne, Schleifen, Nüsse … zum Schmücken des Adventskranzes; falls vorhanden: Weihwasser; Teelichter für Fürbitt-Gebet; Gotteslob

Segnungsvorlage herunterladen (PDF)