Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

Es ist großartig, dass Sie in Ihren Gemeinden, KiTas und Schulen mit Kindern und Familien Gottesdienst feiern!

Diese Seiten bietet Ihnen Unterstützung, Ideen und auch Vorlagen für das Vorbereiten und Feiern von Kinder- und Familiengottesdiensten. Die Referent/inn/en für Kinder und Familien in den deutschen Bistümern sowie das Deutsche Liturgische Institut stellen hier bewährte und gut umsetzbare Anregungen, Hilfen, Links sowie Bausteine und Modelle zur Verfügung.

Die ausgearbeiteten Kindergottesdienste sind jeweils für ein bestimmtes Setting entstanden, sie können aber leicht angepasst werden, und einzelne Elemente lassen sich auch gut in anderen Kontexten, z. B. Familiengottesdiensten in den Gemeinden verwenden. Sie werden sicher Passendes für Ihre Situation finden.

Die Gottesdienstvorlagen orientieren sich an der katholischen Ordnung für die Sonn- und Festtage, außerdem finden sich Modelle für Heiligenfeste und Anlässe im Jahreslauf. Die Seite wird fortlaufend ergänzt.

Gern können Sie mit Fachleuten in Ihrer Nähe auch persönlichen Kontakt aufnehmen.

Das Logo kann frei verwendet und auch in Pfarrbriefen abgedruckt werden. Es gibt verschiedene Varianten, auch in Graustufen (kopierfähig). 

Online Casinos ohne Konto Österreich

Casinos ohne Konto bieten die bequemste Methode, in Online-Casinos zu spielen, aber es ist wichtig, das richtige Casino ohne Konto für Sie zu finden. Online-Casinos haben erkannt, dass ein komplizierter Anmelde- und Login-Prozess zu einem großen Verlust an Kunden führt. Heutzutage stellen viele Casinos nur noch ein Minimum an Fragen, wenn ein Spieler ein Konto einrichtet. Die Spieler wünschen sich jedoch einen noch schnelleren Prozess, vorzugsweise einen, der keine Weitergabe von Kontaktinformationen erfordert. Hier liegt der Schwerpunkt auf den Konto-Casinos. Aufgrund der Beschränkungen in Österreich bieten nur Offshore-Casinos diese Funktion an, und sie stellen ein erhebliches Risiko für österreichische Spieler dar. Dies ist der Grund, warum wir solche Seiten nicht in unserer Liste der besten Casinoseiten aufführen. Wir empfehlen nur AT-regulierte Anbieter.Unsere Casinoexperten überprüfen und bewerten ständig die besten Casinos ohne Konto in Österreich auf http://oesterreichonlinecasino.at/casinos-ohne-registrierung/, basierend auf der Qualität der Spiele, dem Kundensupport, dem allgemeinen Spielerlebnis, den angebotenen Boni und vielen anderen Faktoren. Werfen Sie einen Blick auf die untenstehende Liste mit den neuesten Erkenntnissen aus der Welt der Online-Casinos ohne Konto.Ein großartiger Aspekt eines AT-Casinos ohne Verifizierung ist, dass sie viele der Einschränkungen und Wettanforderungen, die neue Casinos 2022 verwenden, nicht stellen. Doch auch wenn die Spieler nicht brauchen, um ein Konto zu erstellen, können diese Casinos immer noch erkennen, Spieler aus ihrer Bankverbindung, die bestrafen können oder blockieren Spieler für verdächtige Aktivitäten.
You'll be able to play hundreds of different games, and you'll find a great variety of games at these casinos. The best thing about these casinos is that they're often mobile-friendly. Most of these casinos are compatible with both Android and IOS, and they're usually available for a wide variety of devices. While a $5 deposit casino may have many benefits, it's important to check for certain features. The best five dollar deposit casino should offer the best selection of table games, including roulette, blackjack, and video poker. The best casinos should also offer a loyalty program for members, and they should be available for players who prefer to play live dealer games. This will ensure that their site has a wide range of different games for different types of players. At CasinoOnlineCa you can find more info about $5 minimum deposit casino Canada.

Maiandacht

Im Mai blickt die Kirche besonders auf Maria, die Mutter Jesu. Die (bei uns in Europa) im Mai üppig blühende und duftende Natur wird mit Maria in Verbindung gebracht, die in alten Liedern als "schönste Blume“ besungen wird. Sie wird besonders verehrt, weil sie zu Gottes Willen ja gesagt und Jesus das Leben geschenkt, ihn unterstützt hat und ihm nachgefolgt ist.

Ein Modell für eine Familienandacht finden Sie im Bereich Anlässe.

Weitere Bausteine für Marienandachten finden sich auf den Webseiten der deutschen Diözesen (Links öffnen in neuem Fenster/Tab):


Familienandacht für den Frieden

Krieg ist etwas Schreckliches. Das Geschehen in der Ukraine verstört und belastet Kinder. Wo immer Kinder und Familien irgendwo auf der Welt leiden, reagieren Kinder sehr betroffen. Zum einen sind sie sehr empathisch und leiden einfach mit. Zum anderen haben sie Ängste: dass auch wir unmittelbar von diesem Krieg betroffen sein könnten oder dass auch bei uns Krieg ausbrechen könnte. – Wir sind fassungslos, aber nicht sprachlos: Es kann helfen, vor Gott das Leid, die Angst und die Hilflosigkeit auszusprechen (Klage). Auch das Gebet um Gottes Beistand und seine Hilfe (Bitte / Fürbitte) ist eine konkrete Handlung. Außerdem hält ein Friedensgebet unsere gemeinsame Sehnsucht nach Frieden und Geborgenheit für alle Menschen wach.

Ein Modell für eine Familienandacht finden Sie im Bereich Anlässe.


Veranstaltungshinweis

Neue Möglichkeiten entdecken, um mit Kindern Gottesdienst zu feiern – dazu lädt das Christliche Bildungswerk DIE HEGGE vom 17. bis 19. Mai ein.

Wie können wir mit Kindern den Glauben feiern? Wie kann es gelingen, Kinder und Familien anzusprechen, zu beteiligen und wirklich hineinzunehmen in die Feier? Wichtig sind dabei die Leitworte: kreativ, biblisch und lebensnah.

Das Seminar bietet vielerlei praxisnahe Ideen. In den drei Tagen werden: kreative Methoden und biblische Erzählmöglichkeiten ausprobiert • Beteiligungs-möglichkeiten von Kindern ausgelotet • kindgerechte Gestaltungsideen entwickelt • neue Orte für Gottesdienste kennengelernt. Außerdem kommen Stationen im Kirchenjahr sowie Grundelemente eines Gottesdienstes in den Blick. Neben theoretischem Input bleibt genügend Raum für Austausch.

Zwei erfahrene Referentinnen bieten reiche Impulse aus der Praxis für die Praxis. Christina Bolte ist Gemeindereferentin im Pastoralen Raum Warburg, Gestaltpädagogin (IGB) und Godly Play-Erzählerin. Christiane Zimmermann-Fröb ist Pastorin, Referentin der Kirche mit Kindern in der Ev. Kirche im Rheinland und Godly Play-Fortbildnerin.

Eingeladen sind pädagogische Fachkräfte in Kitas, Haupt- und Ehrenamtliche in den Gemeinden, LehrerInnen an Grundschulen und alle Interessierten.

Nähere Informationen im Einladungsflyer (PDF).


Gottesdienste


Liturgie Basics


Weiteres


Über uns

Kinder sind die Zukunft – der Gesellschaft genauso wie der Kirche. Es ist wichtig, sie auf ihrem Glaubensweg zu begleiten und mit ihnen gut vorbereitete Gottesdienste zu feiern: in Kirche, Kindergarten und Schule und auch zuhause. Kinder haben das Recht auf eigene Gottesdienst- und Gebetsformen, die zu ihrer Situation passen. Sie brauchen aber auch Gelegenheiten, in das Glaubensleben und den Gottesdienst (ihrer Eltern und) der Gemeinde hineinzuwachsen. Deshalb braucht es eigene Kindergottesdienste und Gemeindegottesdienste, in denen Kinder und Familien willkommen sind. Das Ziel ist dabei nie pädagogisch, sondern vielmehr mystagogisch: Durch tätiges Feiern mit Gott und seiner frohen Botschaft in Berührung kommen.

Dazu will diese Webseite einen Beitrag leisten:

  • durch übersichtliche und leicht umzusetzende Gottesdienstvorlagen zu allen Sonn- und Festtagen sowie zu ausgewählten Heiligenfesten im Kirchenjahr und zu besonderen Anlässen;
  • durch Hintergrundinfos zu Liturgie und Kirchenjahr;
  • durch Verweise und Links auf Materialien und Webseiten.

Träger/innen sind die Referent/inn/en für Kinder- und Familiengottesdienst der deutschen (Erz-) Bistümer gemeinsam mit dem Deutschen Liturgischen Institut.

Redaktion: Monika Mehringer (München-Freising), Kerstin Aufenanger (Mainz), Ursula Pies-Brodesser (Köln) und Thomas Höhn (Bamberg), Iris Maria Blecker-Guczki und Christoph Neuert (Deutsches Liturgisches Institut).

Kontakt: kindergottesdienst(at)liturgie.de

Gefördert wird diese Webseite durch den Verband der Diözesen Deutschlands und das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken.


Kontakte

Ansprechpartner der deutschen Diözesen für Kinder-/Familiengottesdienste

Ilona Thalhofer
Referentin Pastorale Grunddienste und Sakramentenpastoral
gemeindepastoral(at)bistum-augsburg.de

Stefanie Hauke
Referentin Pastorale Grunddienste und Sakramentenpastoral
gemeindepastoral(at)bistum-augsburg.de

Webseite: pastorale-grunddienste.de/

Nikola Banach
Referentin im Bereich Pastoral/Liturgie
nikola.banach(at)erzbistumberlin.de

Webseite: www.erzbistumberlin.de/glaube/liturgie/

Claudia Leide
Referentin für Kinder/Familie/Jugend
claudia.leide(at)bddmei.de

Elisabeth Ströhlein
Referentin Kinder- und Jugendpastoral
elisabeth.stroehlein(at)bddmei.de

Webseite: www.junges-bistum-ddmei.de